Letztes Feedback

Meta





 

Paseo de la Castellana & das

Von der Plaza Colon flaniere ich jetzt noerdlich auf dem Paseo de la Castellana ... Paseo .. das bedeutet in diesem Falle:

schmaler Buergersteig, geparkte Autos, 2 Autospuren langsam, eine Bus & Taxispur, eine breite Doppelallee zum flanieren mit Baenken usw, die 6spurige Durchgangssstrasse, wieder breite Doppelallee zum flanieren, Bus $ Taxispur samt  2 Spuren in die andere Richtung, geparket Autos und schnmaler Buergersteig ...  das ganze ueber 7 km hinweg ... auf beiden Seiten eine prima Wohngegend, Versicherungen, Banken, Geschaeftshaeuser .. alles geht langsam in das moderne Madrid ueber... Ich sehe gleich 2 Hochhaeuser der Deutschen Bank, und 2 Filialen in den Seitenstrassen (nicht gerechnet die Filial Gran Via, in der ich heute frueh Geld abgehoben habe)!! 

 Ich sehe an einer Ecke ein Delikatessen-Laden, koestlichste Auslagen, Toertchen vom Feinsten, ahhh, Tee kann man dor auch trinken .. ich hineine, es gibt auch eine Bar, ein Restaurant im ersten Stockwerk, alles sehr edel, eine Dame mit weisser Schuerze und Spitzenhaeubchen stuerzt auf mich zu und nimmt mir gegen Chip meine Jacke ab. Ich werde platziert und darf aus 48 Teesorten auswaehlen ... Dann kommt der Ober mit einer riesigen Silberplatte auf dem Unterarm, 20 exquisite Toertchen ... da faellt die Wahl schwer, ich entscheide mich erst einmal fuer 3 !!!  :-)  hHier isst man Kuchen mit Messer und Gabel.

Nachdem ich mich gelabt habe, schaue ich mir mal die Leute um mich herum an ... man kann klar und deutlich erkennen, dass die Leute, die im Stadtteil Salamanca wohnen, sich auf der Sonnenseite des Lebens befinden ... aelteres Publikum, sehr stilvoll gekleiodet, edel frisiert, Schmuck und Assecoirs vom Feisnten .. sehr interessant zu beobachten ... dafuer finde ich die Rechnung von 8,75 Euro fuer Kaennchen Tee und 3 Teilchen sogar echt im Rahmen!!!

5.12.09 10:48, kommentieren

Werbung


MAN Museo Arqueologico Nacional

Ooooch, wie schade ... ich hatte mich soo auf die nachbildung der Hoehle von Altamira gefreut! Um 1980 herum war ich ja schon einmal in Madrid, da habe ich sie auch gesehen ... aber das ist schon so lange her.

Das Museum wird umgebaut, nur ein Fluegel ist geoeffnet, deshalb ist auch kein Eintritt zu bezahlen. In den 5 Raeumen ist aber die Creme de Creme des Museums ausgestellt: La Dama de Elche, DAS Kunstwerk Iberiens, aus vorroemischer Zeit, viele Artefakte aus der Vor- und Fruehgeschichte, der Goldschatz der Visigotos (Westgoten?), aegyptisches mehr .. bis ins Mittelalter. Besonders aufgefallen ist mir ein aus Elfenbein geschnitztes Tableau, etwa 150 x 75 cm gross ueber die Schlacht bei Gaugamela,331 v.C. ... ganz besonders kunstvoll.

Ein paar Schritte weiter dann die Plaza Colon mit einem riesigen Denkmal zur Entdeckung Amerikas. 

1 Kommentar 5.12.09 10:39, kommentieren

Cine Callao: AMELIA

Nachdem ich meine Einkaeufe (lauter Kleinigkeiten, Geschenke zu Weihnachten usw) im Hotel abgelegt habe, gehe ich erleichter tdie Gran Via entlang, es ist 19.00 h und ich bin noch nicht erschoepft wie die Tage davor ..

Es laeuft ein Film mit Richard Gere und Hillarz Swank ueber Amelia Earhardt, eine Flugpionierin ... DAS werde ich ja wohl auf spanisch verfolgen koennen ...

Ja, der Film ist gut gemacht .. und bis auf ein paar unwichtige Dialog-Details kann ich gut folgen ... Mal sehen, ob ich mich morgen in einen schwierigeren Film traue (El Baile de Victoria)

So, jetzt will ich aber los, durch mein gestoertes Schlafverhalten ... 03.00 - 10.00 h !!! ist der Tag schon gut vorangeschritten.  Bis morgen ......

4.12.09 11:35, kommentieren

Weihnachtsmarkt auf der Plaza Mayor

Nachdem ich total durchgefroren war bin ich "off" gehoppt. Erst mal was heisses trinken: aaah ich sehe ein Schild mit: Churros y Chocolate .. eine Spezialitaet hier, schmalzgebackene Kringel, die man in dickfluessige Trinkschokolade taucht ... gar koestlich!!!

Dann oeffnet sich die Strasse zu einem sehr harmonischen rechteckigem Platz, der Plaza Mayor. Es wird langsam dunkel, die Hauser sind alle romantisch beleuchtet und auf dem Platz die Buden des Weihnachtsmarktes ... ok, ist viel Kitsch und krempel dabei .. aber trotzdem .. ein schoener Bummel.

Ich gehe von hier langsam zu Fuss in Richtung Hotel und fotographiere die wundervolle Weihnachtsbeleuchtung der Innenstadt. 

4.12.09 11:30, kommentieren

Hop on, Hop off

Gestern morgen hatte ich noch Kassensturz gemacht ... es sah eigentlich gut aus, kurzfristig hatte ich sogar gedacht, das Geld reicht bis Deutschland .. dann war ich gestern nachmittag shoppen  :-) Mein erster <Gang heute frueh war der zum Geldautomaten .. wie gut, das die Deutsche Bank nur 100 m von Hotel entfernt ist!

Gestern nachmittag habe ich dann die Runde mit dem roten Doppeldeckerbus gedreht: Historisches Madrid (heute kommt die Tour. Modernes madrid dran)  .. wunderschoen .. aber etwas froestelich auf dem oberen Carbio-Deck!

Am Besten hat mir das "oesterreichische Stadtviertel" der Habsburger gefallen. Wunderbare Parks und Palaeste, Kathedralen und Plaetze, 2 x Viadukte ueber Taeler mit weiter Sicht ins Land .... es gibt viel zu sehen hier

Man hat mir Ausfluege ans herz gelegt: mit der S-Bahn nach Alcala de Henares und mit dem AVE (Hochgeschwindigkeitszug) nach Segovia .. aber ich werde ja noch lange nicht alles hier in Madrid anschauen koennen, was mich interessiert!!! 

1 Kommentar 4.12.09 11:26, kommentieren

Museo de America

Toll, da habe ich gestern Stunden verbracht !!!

400 Jahre Kolonialgeschichte, von der Entdeckung Amerikas durch Kolumbus bis zum Verlust Kubas 1898 ....

Voelkerkunde von den Eskimos, ueber Tlingit der Nordwestkueste, Apachen, Tainos (Artefakte aus Kuba!), Amazonas-Voelker bis Feuerland ....

Archaeologie: die schoensten Sachen aus Mittelamerika und den Andenstaaten: Gold aus Kolumbien und Peru, Mochica Tontoepfe, einer der 4 erhalten Maya-Codicies, Quipu-Schnuere und eine Sonderausstellung ueber die exquisit erhaltenen Grabtuecher aus Paracas, damit waren die Mumien in der Wueste eingewickelt, darum haben sich diese Stoffe mit hochkomplizierten Mustern in ueber 100 Naturfarben gewebt , so gut erhalten.

Mittagessen in der Cafeteria: Euro 7,.. der Mittagstisch, 1/2 l Wasser, weisse Bohnen Eintopf, Kochfisch mit Salat und Kartoffeln, Kokosnuss-Joghuert .. war auch richtig gut gefuellt fuer den Preis... am Mittwoch hat allein die (excellente) Kuerbissuppe 8 Euro gekostet ...

4.12.09 11:19, kommentieren

kreuz und quer durch Madrid

Es war dann zwar grau in grau .. hat aber nicht mehr geregnet. Ich bin meilenweit durch die schoene Madrider Innenstadt gelaufen ...  Es gibt herrliche Strasse, Plaetze, Gebaeude und Parks hier.

Besonders gefallen hat mir eine Hausfassade, die vertikal bepflant wurde, ein Garten hochkant sozusagen!

Am Nachmittag habe ich mir das Museum: Thyssen-Bornemisza angeschaut, eine Bildergallerie, die Sammlung des magnaten und seiner Frau ... viele Impressionisten: Degas, Monet, Gaugin Pisarro, Sisley .. sehr schoen

Das Restaurant heisst: Paradies, dort habe ich eine Kuerbissuppe vertilgt.

Heute scheint die Sonne, blitzebaluer Himmel ... jetzt will ich gleich los, DAS muss ausgenutzt werden.

Bis morgen ... Bussi  Eure Christiane

1 Kommentar 3.12.09 11:36, kommentieren